Montag, 24. September 2018

Die Fortsetzung

Heute morgen waren Yini und ich schon früh wach... Ich schrieb ihr ein paar Zeilen mit guten Wünschen für ihre Zeit hier in Deutschland. Damit habe ihr anscheinend eine Freude bereitet, zum Dank schenkte sie mir ein Lesezeichen, Vein Bookmarks in Königsblau - wunderschön:





Nach dem Frühstück nahmen wir Abschied und ich fuhr los, quer durch den Thüringer Wald, begegnete dabei immer wieder dem Rennsteig.



 




 Frisch war es heute morgen, 4°C, schön, dass die Heizung funktioniert! In Limbach war die Strasse nach Rauenstein gesperrt und die Umleitung war nicht ausgeschildert. Also fuhr ich "der Nase nach", kam so nach Steinheid. Dort lockte mich ein Schild am Ortseingang: "Werksverkauf". Gucken ist immer erlaubt...


Eine tolle Auswahl an Glasbläserei! Ich konnte nicht widerstehen und habe dort Baumschmuck gekauft - obwohl ich in den letzten Jahren keinen Baum mehr aufgestellt habe.

Weiter ging die Fahrt, einige Male habe ich angehalten und gefragt, weil das Navi mich immer wieder über gesperrte Strassen schicken wollte (wegen dem Unwetter gestern?). So kam ich zur Quelle der Werra - sicherlich auch eine schöne Tour mit dem Rädchen!





Endlich kam ich in Rauenstein an und habe meine Puppenkinder dort zur Reparatur gebracht.



Die Rückfahrt verlief bis auf die üblichen Staus - GsD - ohne Probleme. Jetzt kann ich weiter sortieren und einpacken... Die Zeit im Haus verrinnt, der Abschied fällt schwer.